Am kommenden Montag, den 1. Oktober 2018, lädt der Landtagskandidat Max Schad (CDU) gemeinsam mit der Jungen Union Main Kinzig (JU) zu einem Jung- und Erstwählertreff in Langenselbold ein. In der Gaststätte „Bachtanz“ können ab 19.30 Uhr in gemütlicher Runde bei Burger und Schnitzel aktuelle Themen zur anstehenden Landtagswahl mit dem CDU-Kandidaten diskutiert werden.

„Insbesondere Jung- und Erstwählern wollen wir hierbei die Gelegenheit geben, aktuelle Fragen zu diskutieren, die jüngere Menschen betreffen. Es gibt einige Themen, die im derzeitigen Landtagswahlkampf eine Rolle spielen und gerade unsere Generation betreffen“, meint der JU-Kreisvorsitzende Pascal Reddig. So nehmen beispielsweise die Themen Schule, Berufsausbildung und bezahlbares Wohnen einen großen Stellenwert im Wahlprogramm der CDU zur Landtagswahl ein.

„Es ist wichtig, dass sich die Jugend einbringt“, meint auch CDU-Landtagskandidat Max Schad. „Ob in der Schülervertretung oder politischer Nachwuchsorganisation: Damit die Politik auch die Interessen der jungen Generation vertreten kann, brauchen wir den Input der Jugend. Ich freue mich deshalb auf den Austausch“, so Schad.
Zur besseren Planung wird um eine Anmeldung an pascal.reddig@ju-mkk.de gebeten.

« Junge Union Main-Kinzig unterstützt Landtagskandidat Max Schad Großer Erfolg für die Junge Union Main-Kinzig »